Düne

...ich bin dann mal weg...

Es gibt Orte, Plätze, Landschaften die uns besonders unterstützen in Kontakt zu kommen mit unserer eigenen inneren Stille, unserer inneren Kraft. Für manche Menschen ist es das Meer, für andere der Wald oder eine Alm in den Bergen oder die Wüste.
 
Für mich ist die Wüste ein sehr passender Ort für eine intensive Zeit der Selbsterfahrung und des tieferen Selbstverstehens. Die Weite und Stille, die karge Landschaft bieten wenig bis gar keine Ablenkung im Außen, wir sind sozusagen auf uns zurückgeworfen. Es geht immer wieder intensiv um annehmen, sich einlassen, zulassen und loslassen.
 
Am Sonntag ist es wieder soweit: zusammen mit den 5 Teilnehmerinnen des Retreats „die Kraft der Stille“ fliege ich nach Marokko. Wir werden eine Wüstenzeit von 15 Tagen erleben, die Natur als Spiegel erfahren und tief eintauchen in die Weite und Stille der Wüste. Wir werden „rund um die Uhr“ in der Natur sein, unter freiem Himmel schlafen und den Mond und die Sterne sehen. Die Elemente Erde, Wasser, Luft/Wind, Feuer, sind ebenfalls direkt spürbar und sichtbar und wirken auf uns.
 
Im Anschluss an das Wüstenretreat lassen wir das Erlebte nachwirken im wunderschönen Gästehaus Sauvage Noble bei Zagora. Die Teilnehmerinnen reisen ab und ich erwarte am 12. März in Ouarzazate am Flughafen die Gruppe für die nächste Wüstenzeit.
 
Es werden auch für mich intensive Wochen werden. Ich freue mich schon sehr darauf und bin dankbar, in einer so besonderen Landschaft wie die Wüste es ist,  Menschen auf ihrem Weg zu begleiten und zu ermutigen, immer wieder den nächsten Schritt zu machen.
 
Am 26. März bin ich dann wieder zurück, Frühlingsbumen werden blühen und österliche Stimmung in der Luft liegen…….
 
Ich wünsche eine rundum gute Zeit bis dahin.
 
herzlichst
Sonja Blank-Weissinger